Mehr, weniger oder differenzierter: Wohin wird sich die europäische Integration entwickeln?

07.07.2017, Bonn

Woran wollen wir uns in der Debatte über die Zukunft Europas orientieren?

Wie Europa morgen aussehen wird, kann nicht am Reißbrett entschieden werden. Es wäre jedoch unverantwortlich, das Haus Europa dem Abrissunternehmen des Populismus zu überlassen. Um den Europaskeptikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, müssen wir erneut darüber sprechen, was Europa tatsächlich besser kann als seine Mitgliedstaaten, wo die Kraft des Ganzen, die Summe seiner Teile übersteigt. Die Herausforderung wird darin bestehen, einen Konsens über das Ergebnis einer offenen Debatte herzustellen. Diese Herausforderung, die zugleich eine große Chance ist, Europa stärker aus der Krise zu führen, wollen wir mit verschiedenen Diskussionsrunden annehmen, die den Abschluss der Veranstaltungsreihe zu 60 Jahren Römische Verträge und zur Zukunftsdebatte über Europa bilden.

Auf einen Blick

Beginn der Veranstaltung
07.07.2017, 14:15 Uhr
Ende der Veranstaltung
07.07.2017, 18:00 Uhr
Ort
Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn
Regina-Pacis-Weg 3
53113 Bonn
Veranstaltungsnummer
B53-070717-2
Kosten
kostenlos
Anmeldeschluss
kein Anmeldeschluss
Thema
Europapolitik, Europäische Integration
Zielgruppen
Politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger, Junge Erwachsene, Studierende von (Fach-)Hochschulen
Veranstaltungstyp
Forum

Methoden

Vortrag

Anfahrt

Ansprechpartner

Dr. Martin Reuber Koordinator Europapolitik Tel. +49 (0) 2241 246 4218 Fax +49 (0) 2241 246 54218 martin.reuber@kas.de
Gabriele Klesz Tel. +49 2241 246-4226 Fax +49 2241 246-54225 gabriele.klesz@kas.de

Achtung

Diese Veranstaltung ist ausgebucht.