Teilnahmebedingungen Tippspiel

1. Veranstalter

Veranstalter ist die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V., Sankt Augustin und Berlin (www.kas.de). Rückfragen sind zu richten an: Matthias Bunk (matthias.bunk@kas.de).

2. Teilnahme

Das Gewinnspiel stellt eine befristete Aktion dar. Die Teilnahme kann ausschließlich online erfolgen. Interessierte nehmen teil, indem sie innerhalb der genannten Frist ihren Tipp abgeben, das Teilnahmeformular ausfüllen und den Teilnahmebedingungen zustimmen. Jeder Teilnehmende kann maximal einmal am Gewinnspiel teilnehmen.

Die Teilnehmer tippen für jeden der beiden Stichwahl-Kandidaten das mutmaßliche amtliche Endergebnis, das von diesen im zweiten Wahlgang am 7. Mai erreicht wird (in Prozent, ohne Nachkommastellen). Gewinner ist derjenige, der dem Endergebnis am Nächsten kommt. Mögliche Nachkommastellen werden dabei ab- (Nachkommastelle < 0,5) bzw. aufgerundet (Nachkommastelle > oder = 0,5).

3. Weitere Teilnahmevoraussetzungen und möglicher Ausschluss vom Wettbewerb

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen ab 18 Jahren. Mitarbeiter der Konrad-Adenauer-Stiftung und deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen behält sich die Konrad-Adenauer-Stiftung das Recht vor, Teilnehmende vom Tippspiel auszuschließen, auch nach der Prämierung. Die Stiftung behält sich vor, Preise von Personen, die unberechtigt teilgenommen haben, zurückzufordern.

4. Termine und Jurierung

Die Teilnahme am Tippspiel ist bis Sonntag, 7. Mai 2017, 19:00 Uhr MEZ möglich. Die Jurierung ist für Mai 2017 vorgesehen, die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt zeitnah im Anschluss. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt und u.a. auf der Facebook-Seite des Adenauer Campus bekanntgegeben. Mit dieser Form der Veröffentlichung erklären sich die Teilnehmenden ausdrücklich einverstanden. Sollten mehrere Teilnehmer das Ergebnis richtig getippt haben, entscheidet das Los. Dieses Urteil ist bindend und nicht anfechtbar.

5. Preise

Der Preis für den Gewinner des Tippspiels ist ein „Frankreichpaket" mit Sachpreisen aus dem Online-Shop der französischen Assemblée nationale im Wert von rund 100 Euro. Die Benachrichtigung des Gewinners erfolgt per Mail.

6. Vorzeitige Beendigung des Tippspiels und Haftung

Die Konrad-Adenauer-Stiftung behält sich vor, das Tippspiel zu jedem Zeitpunkt ohne Vorankündigung und ohne Angabe von Gründen abzubrechen oder zu beenden. Von dieser Möglichkeit macht die Konrad-Adenauer-Stiftung insbesondere dann Gebrauch, wenn aus technischen oder rechtlichen Gründen eine ordnungsgemäße Durchführung nicht gewährleistet werden kann.

Die Konrad-Adenauer-Stiftung übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die sich aus einer Teilnahme ergeben können. Sie haftet insbesondere nicht dafür, wenn

  • der Wettbewerb den Erwartungen und Vorstellungen der Teilnehmenden nicht entspricht,
  • der Mailserver oder die Website nicht jederzeit erreichbar ist,
  • Daten nicht rechtzeitig und fehlerfrei übertragen werden,
  • Daten aufgrund technischen oder menschlichen Versagens gelöscht oder beschädigt werden bzw. verloren gehen.

 

7. Datenschutz

Die Teilnehmenden stimmen mit der Teilnahme ausdrücklich zu, dass persönliche Daten für die Durchführung dieses Wettbewerbs sowie für weitere Aktionen und Veranstaltungen zum Adenauer Campus gespeichert und verarbeitet werden. Dabei handeln wir in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit.

Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen des Adenauer Campus genutzt und nicht an Dritte weitergegeben. Dieser Nutzung stimmen Sie hiermit ausdrücklich zu. Es steht den Teilnehmenden frei, per Widerruf an admin@adenauercampus.de die Einwilligung in die Speicherung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten. Die Daten der Teilnehmenden unterliegen den gesetzlichen Datenschutzregelungen.

Mit der Teilnahme an diesem Wettbewerb werden alle Punkte und Bedingungen dieser Ausschreibung uneingeschränkt anerkannt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Konrad-Adenauer-Stiftung, im April 2016