Wer wir sind

DER ADENAUER CAMPUS

Der Adenauer Campus ist die digitale Lernplattform der Konrad-Adenauer-Stiftung. Im Sinne unseres Namensgebers Konrad Adenauers und der christlichen Demokratie geben wir Orientierung zu unseren Themen und Grundwerten, denn politische Bildung ist eine zentrale Säule der aktiven Bürgergesellschaft und der repräsentativen Demokratie.

Mit digitalen Bildungsangeboten und innovativen Erklärformaten machen wir für unsere Besucher komplexe Inhalte zugänglich und unterstützen politisches Engagement.
In unserer Lernlabor bieten wir für einen zielgruppengerechten Zugang zu den zentralen Themen und Bildungsangeboten der Konrad-Adenauer-Stiftung. Ob Soziale Marktwirtschaft, Europa oder Zeitgeschichte –  Schülerinnen und Schülern sowie Lehrerinnen und Lehrer finden hier ein breites Lernangebot und dazugehörige Lehrmaterialien.
In der Politikwerkstatt finden politisch engagierte Menschen praktische Informationen vielerlei Themen wie beispielsweise Kommunalpolitik, Fundraising und Kampagnen. Unser Blog #politsnack lässt Experten und Praktiker zu Wort kommen und diskutiert aktuelle Themen der Politischen Kommunikation.
Das DDR-Tutorium gibt Schülerinnen und Schülern Einblicke in die Wirklichkeit der DDR. Aktuellen Mythen stellen wir Fakten gegenüber und vermitteln einen umfangreichen Eindruck vom Alltag in der zweiten deutschen Diktatur.

Ergänzend zum digitalen Informationsangebot im Rahmen der Politikwerkstatt bietet die Politische Bildung ein umfangreiches Weiterbildungsangebot – als Webinar bequem von zu Hause oder im Präsenzformat.
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf dem Adenauer Campus!

​​​​​​​

 

DIE KONRAD-ADENAUER-STIFTUNG

Die Konrad-Adenauer-Stiftung ist eine weltweit aktive politische Stiftung. Unsere Auslandsbüros betreuen weltweit mehr als 200 Projekte in über 120 Ländern. Unser Sitz ist in Sankt Augustin bei Bonn und Berlin, wo wir 1998 ein neues Veranstaltungshaus, die Akademie, eröffnet haben.

Konrad Adenauer und seine Grundsätze sind für uns Leitlinien, Auftrag und Verpflichtung. Die Stiftung trägt seit 1964 den Namen des ersten Bundeskanzlers; sie ging aus der bereits 1955 gegründeten „Gesellschaft für christlich-demokratische Bildungsarbeit" hervor.

National und international setzen wir uns durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Die Festigung der Demokratie, die Förderung der europäischen Einigung, die Intensivierung der transatlantischen Beziehungen und die entwicklungspolitische Zusammenarbeit sind unsere besonderen Anliegen.

Als Think Tank und Beratungsagentur erarbeiten wir wissenschaftliche Grundlagen und aktuelle Analysen vorausschauend für politisches Handeln. Die Akademie der Stiftung in Berlin ist das Forum für den Dialog über zukunftsrelevante Fragen zwischen Politik, Wirtschaft, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft.

Auf Tagungen und Kongressen bringen wir Leute zusammen, die „etwas zu sagen haben". Zu unseren mehr als 2.500 Veranstaltungen allein in Deutschland kommen pro Jahr 145.000 Menschen.

Begabte junge Menschen, nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Mittel- und Osteuropa sowie aus den Entwicklungsländern fördern wir ideell und materiell. Engen Kontakt halten wir zu ehemaligen Stipendiaten – inzwischen mehr als 8.800.

Ausstellungen, Lesungen und Preise ergänzen unser Angebot. Wir unterstützen künstlerischen Nachwuchs und verleihen alljährlich den renommierten KAS-Literaturpreis. Junge Journalisten fördern wir in speziellen Projekten. Einen eigenen Lokaljournalistenpreis vergeben wir seit 1980. Der "Preis Soziale Marktwirtschaft der Konrad-Adenauer-Stiftung" ehrt seit 2002 Persönlichkeiten, die sich für Erhalt und Weiterentwicklung der sozialen Marktwirtschaft in herausragender Weise eingesetzt haben.

Die Geschichte der christlichen Demokratie in Deutschland und Europa erschließt und erforscht das Archiv für Christlich-Demokratische Politik. Dem Benutzer stehen umfangreiche Schriftgutbestände, moderne Medien und eine Spezialbibliothek mit rund 187.000 Titeln zu Politik und Zeitgeschichte zur Verfügung, deren Gesamtkatalog und Digitale Bibliothek in der die KAS-Onlinepublikationen recherchierbar im Netz zur Nutzung stehen.

Ansprechpartner

Sarah Röhr Referentin für Online-Bildung Tel. +49(0)30-26996-3223 sarah.roehr@kas.de
Dr. Robert Lohmann Referent für digitales Lernen Tel. +49(0)30-26996-3915 robert.lohmann@kas.de